Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

GridKa

Das zentrale deutsche Rechenzentrum für die Kern- und Teilchenphysik im weltweiten LHC Computing Grid

Die enormen Datenmengen, die in Experimenten der Kern- und Teilchenphysik anfallen, benötigen spezielle, weltweit verteilte Computing-Ressourcen zur Rekonstruktion, Simulation und Analyse von Ereignissen, die in Teilchenkollisionen am LHC entstehen. Innerhalb des  Worldwide LHC Computing Grids (WLCG) betreibt das Steinbuch Centre for Computing des KIT das zentraleuropäische Tier-1-Zentrum GridKa, das alle vier LHC-Experimente und einige weitere unterstützt und das größte Zentrum seiner Art darstellt.

 

Beiträge des IEKP

Die Gruppen des EKP übernehmen die Verantwortung für experimentspezifische Dienste und Aufgaben der Experimente CMS, CDF und Belle II. 

Das SCC betreibt auch ein Tier-3-Zentrum, das Rechen- und Speicherleistung für die Endphase der Datenanalyse durch Physiker in Deutschland bereit stellt.